Ägypten
Kairo, die weltweit erste Kaffee-Hauptstadt
In Ägypten nahm der Kaffeekonsum dank der Bruderschaft der islamischen Sufi-Mystiker zu, die ihn während ihrer Gebete tranken. Bald kam dem Getränk eine soziale und kulturelle Rolle zu: Bis zum Ende des 17. Jahrhunderts hatte Kairo bereits 643 bayt qahwa, Kaffeehäuser, die zu Kulturzentren und beliebten Treffpunkten wurden. Auch heute noch ist das Kaffeetrinken ein wichtiger gesellschaftlicher Anlass für die Ägypter, und zwar in allen Gesellschaftsschichten. In vielen Fällen wird ein Kaffeehaus zu einer Art literarischem Zirkel oder zu einem politischen Club, aber das friedliche, komfortable Ambiente macht es auch zu einem idealen Ort, um Geschäfte abzuschließen. Daher gibt es tatsächlich viele Kaffeehäuser auf Märkten, in denen sich die Kaufleute zum Handeln treffen. In Ägypten, aber auch in Syrien, müssen Sie, wenn Sie Kaffee bestellen, sagen, wie viel Zucker Sie möchten, weil bei der Zubereitung zuckerhaltiges Wasser verwendet wird. Sie können zwischen leicht süß (arriha), mittelsüß (mazbut) oder sehr süß (ziyada) wählen: Zu traurigen Anlässen, wie beispielsweise Beerdigungen, wird bitterer Kaffee (sada) serviert.
Die Rezepte
Kahwa bil baharat
Türkischer Kaffee mit Gewürzen

Eine würzige Version des klassischen türkischen Kaffees, typisch für die ägyptische Stadt Alexandria.

ZUTATEN
2,5 kg gerösteter und gemahlener türkischer Kaffee
100 g grünes Kardamompuder
50 g Muskatnusspulver
25 g Nelkenpulver
10 g zerkrümelte Harze (maska)
3 Espressotassen Wasser
Zucker nach Geschmack
Zubereitung

Bereiten Sie die Mischung zu, indem Sie alle Trockenzutaten sorgfältig verrühren. Geben Sie drei Tassen kaltes Wasser und drei gehäuft Teelöffel der gewürzten Kaffeemischung sowie Zucker nach Geschmack in eine türkische Kaffeekanne (Kanaka). Vermischen Sie alles gut und erwärmen Sie den Kaffee so lange, bis er zu kochen beginnt und sich ein Schaum von gemahlenem Kaffee auf der Oberfläche bildet. Umgehend servieren, einige Löffel des Schaums in jeder Tasse verteilen und dann sofort den Kaffee darübergießen.


Basbusa bil loz
Süßer Mandelgrieß

Eines der beliebtesten ägyptischen Desserts wird mit Grieß (simeet) zubereitet und vorzugsweise zum Frühstück mit Kaffee und möglicherweise mit zusätzlicher Sahne (eschta) oder Marmelade serviert.

ZUTATEN
1 Tasse Grieß
1 Tasse Mandeln
180 g Butter
Eine Handvoll geschälte süße Mandeln
Für den Sirup (scharbaat)
3 Tassen Wasser
2 Tassen Zucker
1 Zitrone, gepresst
Zubereitung

Bereiten Sie einen Sirup zu, indem Sie das Wasser und den Zucker mit dem Zitronensaft ein paar Minuten lang kochen lassen. In der Zwischenzeit hacken Sie die Mandeln fein und rösten Sie sie zusammen mit dem Grieß etwa fünfzehn Minuten lang in Butter an, bis die Zutaten anfangen, braun zu werden. Geben Sie die Mischung in eine gebutterte Metallschüssel, verteilen Sie sie gründlich, glätten Sie die Oberfläche und backen Sie sie bei 180 °C (350 °F), bis sie goldbraun ist. Nehmen Sie sie aus dem Ofen und gießen Sie den heißen Sirup darüber.