ZURÜCK
The Coffee Book

G für Geschmack

Veröffentlicht am 16 März 17

Geschmack, wie er allgemein definiert und verstanden wird, ist einer unserer fünf Sinne. Seine Erfahrung ist so unmittelbar wie Sehen, Hören, Riechen oder Tasten.

Durch den Geschmacksinn nehmen wir den „Geschmack von“ Dingen wahr, was wiederum zu angenehmen oder unangenehmen Empfindungen führt. Diese Empfindungen bestimmen, ob wir eine Mahlzeit oder ein Getränk „mögen“ oder „nicht mögen“.

 

Wenn wir zum Beispiel eine Mahlzeit essen oder eine Tasse Kaffee trinken, werden deren chemische Bestandteile freigesetzt. Einige von ihnen reisen zur Nase und werden von unserem Geruchssinn wahrgenommen, während andere vom Speichel aufgelöst werden und mit den Geschmacksknospen auf unserer Zunge interagieren. Erstere bestimmen den Geruch von Lebensmitteln, während die Letzteren den Geschmack bestimmen, der Gegenstand unseres Geschmackssinnes ist.

 

t-for-taste_medium-01
t-for-taste_medium-02

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird angenommen, dass die Gechmäcker in fünf Hauptkategorien eingeteilt sind: salzig, süß, bitter, sauer und umami (aus dem Japanischen oft mit „herzhaft“ übersetzt, wobei der Geschmack hauptsächlich durch das Vorhandensein von Glutamat bestimmt wird).

 

Wir haben andere Artikel gefunden, die Sie interessieren könnten …

MAGAZIN
B für Bitter

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
G für Geschmack

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
C für Crema

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
M für Mischung

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
V für Verarbeitung

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
G für Geschmack

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
R für Robusta

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
K für Kaffee

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
I für Intensität

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN
MAGAZIN
K für Kaffeearoma

TheCoffeeBook

MEHR ERFAHREN